Bei der Bestandsvermessung wird die verlegte Leitung genau nach Kundenwunsch aufgenommen und auf die geforderten Deckungen überprüft. Die Daten können dann entweder als reine GPS oder GIS Daten oder auch anschließend mit CAD aufgearbeitet weitergegeben werden. Dabei werden neben Abweichungen auch kreuzende Leitungen und andere Besonderheiten erfasst.