Die Ausbildung zum Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) erfolgt gemäß den Vorgaben der RAB 30 und gliedert sich in zwei Teile:

  • Arbeitsschutzfachliche Kenntnisse (RAB 30, Anlage B): Hier werden die besonderen Anforderungen behandelt, die an den Arbeitsschutz auf Baustellen gestellt werden.
  • Spezielle Koordinatorenkenntnisse (RAB 30, Anlage C): Eingehende Kenntnis über die Baustellenverordnung sowie über Aufgaben und die rechtliche Stellung des Koordinators bestimmen den zweiten Teil ebenso wie praktische Übungen zu Maßnahmen der Planung, Beratung und Koordination vor und während der Bauzeit.

Die beiden Teile der SiGeKo Ausbildung, die auch einzeln gebucht werden können, werden mit einer Prüfung abgeschlossen.

Dauer:

64 UE [= 32 UE (RAB 30, Anl. B) + 32 UE (RAB 30, Anl. C)]

Abschluss: SiGeKo Urkunde